Gospel in Blue seit März 2022 mit neuer Chorleitung  

 

In den vergangenen zwei Jahren stand der Homberger Chor „Gospel in Blue“ vor großen Herausforderungen. Durch die Pandemie kam der Chorbetrieb zunächst vollständig zum Erliegen. Umso mehr freuen sich die Chormitglieder, mit Andrea Stuckenholz nun eine neue Chorleiterin gefunden zu haben.

 

Andrea Stuckenholz studierte Jazz-Gesang bei Silvia Droste und Fay Claassen am Conservatorium Enschede (NL). Schon während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf Gesangsunterricht und Chorleitung und hat  einschlägige Erfahrung in der Leitung verschiedener Chöre im Ruhrgebiet. Mit ihrer offenen Art, ihrem Knowhow und ihrer faszinierenden Alt-Stimme begeisterte sie die Chormitglieder von „Gospel in Blue“ auf Anhieb.

 

„Gospel in Blue“ erhielt seine musikalische Prägung über einen Zeitraum von mehr als zwanzig Jahren durch die Kirchenmusikerin Constanze Rolfink. Nach ihrem viel zu frühen Tod übernahm Andy Düdder von  2019 bis 2021 die Chorleitung. Es wurde ein größeres  Konzert als musikalisch innovative Projekte in Zusammenarbeit mit seiner „Andy Düdder Big Band“ durchgeführt. Auch in der Zeit des Lockdowns ist es dem Chor gelungen, sein Repertoire durch virtuelle Chorproben zu pflegen und die schöne Chorgemeinschaft zu erhalten. 

 

Mit der neuen Chorleiterin Andrea Stuckenholz kann der Chor nun wieder voller Optimismus an die Probenarbeit gehen. Der Chor freut sich bereits darauf,  Messen in der renovierten St. Johannes-Kirche musikalisch mitzugestalten. Für die zweite Jahreshälfte sind ein Kurzkonzert in Moers-Meerbeck und ein Abendkonzert in der St. Johannes-Kirche geplant.

 

Andrea Stuckenholz